Zwischen den Jahren

Wisst ihr, woher dieser Ausdruck kommt? Ich wusste es bis heute auch nicht so genau, aber dank Deutschlandradio Wissen bin ich nun schlauer:

„Zwischen den Jahren“: Ausdruck kommt von Kirchenstreit

Wir befinden uns gerade „zwischen den Jahren“, wie es so schön heiߟt. Aber warum? Es ist doch ganz klar noch 2010, und „zwischen den Jahren“ könnte höchstens der eine kurze Moment zwischen Sylvester und Neujahr sein. Den Ursprung hat diese alte Redewendung in einem Kirchenstreit: Die frühen Christen feierten die Taufe von Jesus am 6. Januar als Beginn des Jahres. Später begann das Jahr dann am 25. Dezember, also an Jesus Geburtstag. 1582 wurde schlieߟlich der Gregorianische Kalender eingeführt, durch Papst Gregor den Achten. Dort wurde der 1. Januar endgültig als Jahresanfang festgelegt. Die protestantischen Gemeinden lehnten den Kalender aber anfangs als „papistisch“ ab, dadurch konnte es selbst in benachbarten Städten lange Zeit unterschiedliche Termine für Neujahr geben, die Zeit „zwischen den Jahren“ entstand. Um keine bösen Geister ins Haus zu holen, waren im Zeitraum zwischen Weihnachten und dem sechsten Januar viele Arbeiten verboten, zum Beispiel das Nähen, das Spinnen oder den Stall auszumisten.

via DRadio Wissen

Teile diesen Beitrag

Eine Antwort auf „Zwischen den Jahren“

Kommentare sind geschlossen.