No.1 fertig mit Hindernissen

Geschafft! Die Tunika ist endlich fertig geworden und ich bin richtig zufrieden mit dem Ergebnis.
Vor dem Waschen habe ich noch gedacht, das wird nie was, sie war total kurz, in der Taille bollerte das Teil und es sah richtig verunglückt aus. Nach dem Waschen:
SAMSUNG
Heute ins Büro ausgeführt und für gut befunden.
Gelernt: Maschenprobe vielleicht doch ab und zu machen (danke, Aud, für die Lehrstunde ;-)), Ribbeln ist schlimm und nervt (das wusste ich eigentlich auch schon vorher) und verkürzte Reihen machen Spaߟ und bringen Abwechslung in ein sonst recht langweiliges Strickstück.
Und weil sie so schön ist, gleich noch ein Bild:
SAMSUNG
Gewogen habe ich sie nicht, ich habe weniger Garn verbraucht als geplant, ich habe allerdings auch eine Nadelstärke mehr genommen. Gestrickt ist sie aus der Isager Hochlandwolle. Meine Tunika ist um einige Reihen verbreitert und um 12 Maschen verlängert, das verlangte die Maschenprobe. Ich habe mich für das Modell mit den schmalen Keilen entschieden. Fazit: Tolles Muster, schönes Garn und ein erfolgreich abgeschlossenes Projekt. So fängt das Jahr doch gut an.

Teile diesen Beitrag

2 Antworten auf „No.1 fertig mit Hindernissen“

Kommentare sind geschlossen.