Ein Krimi ein Krimi

Ich habe mal wieder einen Krimi gelesen, von Wolfgang Kaes: Todfreunde
Mir hat der Krimi gut gefallen, trotz oder wegen des Lokalkolorits. Bonner finden in dem Krimi bekannte Orte in der Umgebung wieder, aber das ist nur ein Grund, diesen Krimi zu lesen. Spannende Handlung, gut beschriebene Charaktere und ein gutes Thema machen diesen Krimi zum Lesevergnügen. Ein Verbrechen aus der Vergangenheit wird langsam aufgedröselt, die Szenen sind manchmal drastisch aber alles in allem ist die Konstruktion stimmig. Ich kann ihn empfehlen und lese auch hier mit Sicherheit die drei anderen Krimis des Autors: Die Kette, Das Feuermal und Herbstjagd.
ߜbrigens, wer Wolfgang Kaes live erleben möchte, am 22. Juni liest er gemeinsam mit Fred Apostel, Frank Piontek und Gisbert Haefs aus John le Carrß© und Ross Thomas „Eine kleine Stadt in Deutschland“ und „Kälter als der Krieg“ in der Bonner Oper, ich schaue mal, ob ich es schaffe, kommt jemand von euch mit?

Teile diesen Beitrag

2 Antworten auf „Ein Krimi ein Krimi“

  1. Habe mich gerade bei meiner E-Mail-Adresse vertippt. Also noch einmal, mit der richtigen: Vielen Dank für das nette Kompliment. Das fünfte Buch wird im Herbst 2010 erscheinen. Haben wir uns nun im Opern-Foyer gesehen oder nicht?

Kommentare sind geschlossen.