Gesponnen

habe ich in den letzten Wochen nicht so viel, aber auch hier liegt einiges zum Verarbeiten.
Ein sehr bunter Strang aus dem Sommer, gefärbt von Ester und beim groߟen Bonner Stricktreffen im Mai diesen Jahres erstanden wurde in dieser grauen Jahreszeit zum Lichtblick auf dem Spinnrad:

Daraus wurde navajoverzwirnt dieser Strang:

Was ich daraus stricken werde, weiߟ ich noch nicht.

Dann habe ich noch eine gröߟere Menge an Rohwolle vom rauhwolligen Pommerschen Landschaf:

Die Wolle habe ich auf dem Rheinischen Wollmarkt gekauft und im Sommer zwar schon gewaschen, teilweise kardiert, und dann erstmal liegen gelassen. Die kardierte Wolle war aber noch ziemlich fettig, so dass durch die Sonne und Wärme während des Sommers alles zusammengebackt war. Ich habe die Wolle dann nochmal gewaschen:

Dann wurde sie gekämmt und versponnen, einfach gzwirnt und gewaschen, auf ein Knäuel gewickelt und wartet nun darauf, verstrickt zu werden:

Teile diesen Beitrag

2 comments on Gesponnen

  1. Mensch, Iris, Wahnsinn was Du Dir für eine Arbeit machst bis zur tragbaren Socke (oder anderen schönen Sachen).
    Aber die schafige Wolle sieht schon auf dem Foto toll aus – ich bin gespannt, was Du draus machst.

    Einen schönen 4. Advent wünscht Dir
    Britta (inzwischen fast seifenfrei – Hurra!)

Kommentare sind geschlossen.