Stricken fördert die Gesundheit

Jetzt ist es amtlich: Unter dem Titel „Therapeutische Maschen“ hat sich nun auch das Magazin „Psychologie heute“ dem Thema Handarbeiten und insbesondere dem Stricken angenommen. In dem Artikel in der Ausgabe 1/2012 wird die heilende Wirkung des Strickens beschrieben. Eine der Aussagen einer neueren Studie ist: „Stricken helfe, Gedanken zu sortieren, und verbessere die Konzentration, auߟerdem ermutige es, Neues in Angriff zu nehmen.“ Lesenswert sind in diesem Zusammenhang auch die Hinweise auf der Plattform Stitchlinks, wo detailliert die Wirkung des Strickens auf Stress, Demenz oder Depressionen zusammengefasst wird.
Haben wir das nicht immer schon gewusst?

Teile diesen Beitrag