Annette Danielsen: Strickreise ans Meer


Das neue Buch Strickreise ans Meer von Annette Danielsen ist wieder sehr gelungen, das schonmal vorab. Die Designs sind von den dänischen Inseln inspiriert und nach ihnen benannt. Die Kombination aus den Fotografien der Inseln und den Modellen lässt den Leser nicht nur von fertigen Strickstücken sondern auch von den dänischen Inseln träumen. Ich erinnere mich gut an R߸m߸, wo ich als Kind mit meinen Eltern Urlaub gemacht habe…
Aber nun zu den Modellen. Im Buch sind 15 Jacken, Pullover und Westen, darunter 2 Herrenpullover, enthalten, die in vier Gröߟen beschrieben sind. Ich habe bei dem dritten Buch der Autorin zunächst nicht erwartet, dass sie noch neue Ideen präsentieren kann, kann sie aber. In immer neuen Variationen sind die Modelle im skandinavischen Stil geradlinig und schick. Ich bin ein Fan des dänischen Stils, deshalb gefallen mir auch in diesem Buch wieder viele Stücke.
Zudem hatte ich die Gelegenheit, auf der Handarbeit und Hobby in Köln die Modelle gestrickt zu sehen. Das hat mich wirklich überzeugt.
Ich kann mich kaum entscheiden, welches ich schönsten finde. Sofort verliebt habe ich mich in die Jacke Fan߸, eine einfarbige schlichte Jacke mit Biesen und einem Schösschen in einem hellen Beige. Hier ein Foto vom Stand in Köln:

Ein sehr schönes Modell, was mir farblich im Buch nicht so gefiel, überzeugte mich in einer anderen Farbkombination am Isager-Stand in Köln, das Modell Avernak߸, eine quer gestrickte Weste:
,
im Buch sieht sie so aus:

© Annette Danielsen

Auch Fur habe ich in einer anderen Farbkombi als im Buch fotografiert:

Mein Fazit: Die Modelle gefallen mir gut, es gibt nur 2, die mir nicht so gut gefallen, alle anderen möchte ich am liebsten sofort anstricken, bei Avernak߸ werde ich das vermutlich auch bald tun. Oder doch Fan߸? Oder Sams߸? Die Anleitungen sind wie immer bei Annette Danielsen beschrieben, es gibt keine Schnittzeichnungen. Danach lässt sich aber gut arbeiten. Alles in allem ein Buch, das zeitlose Strickstücke präsentiert, die lange Freude machen.

Alle Modelle finden sich mit Bild bei ravelry oder auf den Seiten der Designerin Annette Danielsen

Teile diesen Beitrag