Sommerjäckchen, die erste

Im Frühling freut man sich auf wärmere Tage und die Idee, ein Sommerjäckchen zu stricken, liegt nahe. Das Muster findet sich ebenfalls, das Modell „Flaming June“ soll es sein. Das leuchtend gelbe Garn, Kinu von Ito, macht einen vielversprechenden Eindruck und der Entschluss, dieses Jäckchen zu stricken, ist schnell gefasst. Maschenprobe? Lästig, aber die Mitstrickerinnen raten zu. Damit es nicht allzu langweilig ist, beginne ich mit dem ߄rmel, das kann ja gut als Maschenprobe dienen. Erster Versuch: Viel zu groߟ. Zweiter Versuch:
gelbes Strickstück auf Kone
Schon besser. Ich stricke jetzt mit Nadelstärke 3, muss das MOdell umrechnen und komme nur sehr langsam voran, das Stricken mit dem Seidengarn, naja, ist nicht so richtig spassig. Ich überlege nun ernsthaft, mit doppeltem Faden und dann Nadelstärke 3,5 bis 4 einen neuen Versuch zu starten, die Erfolgsaussichten würden sicher signifikant steigen. Was meint ihr?

Teile diesen Beitrag