Spindelversuch

Man mag es kaum glauben, aber ich bin Spindelneuling. Einige kleine Versuche habe ich schonmal gemacht, meist aber schnell wieder aufgegeben, weil mir die Spindel immer wieder heruntergefallen ist. Das Reissen des Fadens konnte ich nicht wirklich verhindern. Beim Spinnen mit dem Spinnrad habe ich das Problem nur selten.
Gestern war es dann endlich soweit, Luitgard hat mir eine CD Spindel geschenkt und ich habe einen weiteren Versuch mit der Handspindel gestartet. Sie fiel zwar immer noch, aber nicht so oft.
Gelernt habe ich, dass man als Neuling besser keine schwere Holzspindel benutzt, eine leichte CD Spindel ist da leichter zu handhaben. Und ich habe gelernt, dass ich viel Geduld brauche zum Handspindeln (ist nicht meine stärkste Seite).
Ich habe dann noch verzwirnt und ein Probeläppchen gestrickt, das Garn ist sehr dünn geworden, ich habe aber eine 3,5er Nadel genommen, schön weich ist das Läppchen:
schiefes Strickstück in Brauntönen
Man sieht hier recht deutlich, was passiert, wenn man in eine Richtung überdreht, das Strickstück wird deutlich schief. Ich habe mich dann gefragt, ob man das durch ein vorheriges Waschen des Garns hätte verhindern können?
Jedenfalls brauche ich mehr ߜbung beim Spinnen mit einer Spindel, Spaߟ hatte ich jedenfalls. Beim nächsten Versuch achte ich dann auch auf den Drall beim Spinnen und Verzwirnen, wenn die Spindel nicht mehr so oft runterfällt.

Teile diesen Beitrag

2 Antworten auf „Spindelversuch“

  1. Glückwunsch! 🙂
    Also gleichmäßig ist das Garn ja schon mal, das ist ein sehr guter Anfang. Ich mache beim zwirnen immer „check the balance“, dann wird es wirklich super ausgeglichen und verzieht sich nicht. Das Waschen gegen den Drall halte ich für ein Märchen. Das ist wie bei gelockten Haaren: mach sie nass, dann gehts halbwegs, aber wenn die Haare wieder trocken sind und Bewegung rein kommt, erinnern sie sich an ihre ursprüngliche Form und locken wieder… Alles, was nach dem Haspeln mehr als einmal dreht, wird bei mir in die entsprechende Richtung noch mal ins Rad gejagt. Ein Pullover, der sich mir um die Hüften wickelte reicht mir.
    Ach ja: Spindeln machen süchtig… es gibt sooo schöne… 🙂

Kommentare sind geschlossen.