Die verstrickte Dienstagsfrage 2/2014

Habt ihr Neujahres-Rituale? Im Allgemeinen? Und bezogen auf Euer wolliges Hobby?

Aufräum-Entrümpelungsaktionen, erstellt Ihr Listen, welche Projekte es im kommenden Jahr sein sollen?

Oder lasst ihr das spontan kommen, weil man eh schon so viel verplant in seinem Alltag?

Jeder Jahresanfang motiviert mich zu guten Vorsätzen, die ich mir dann oft bewusst verbiete. Ich denke wie viele andere darüber nach, wie das vergangene Jahr stricktechnisch ausgesehen hat, dafür mache ich zu jedem neuen Jahr einen Jahresrückblick auf das vergangene Strickjahr. In diesem Moment bilanziere ich auch und nehme mir vor, mehr für mich zu stricken oder mal etwas ganz Neues auszuprobieren. Oder mehr zu spinnen. Einen Vorsatz wie zum Beispiel „ich verstricke in diesem Jahr meinen halben Stash“ wirkt auf mich eher bedrohlich als motivierend, deshalb nehme ich mir so etwas nicht vor.
Alles in allem lasse ich gerade bei meinem Hobby die Dinge eher auf mich zukommen und entscheide spontan, was ich stricken möchte.

Es fragte das Wollschaf.

Teile diesen Beitrag