Von WIPs und Plänen

WIP meint Work in Progress oder alles was man so angefangen rumliegen hat. Immerhin wird an diesen Stücken noch gearbeitet. Ich stricke zur Zeit aktiv an diesem Projekt:

Das „Oberstück“, ein Pullover aus Geilsk Bomuld, das ist ein sommerlicher Pulli, schon eher ein Shirt, an dem ich inzwischen auch schon einige Zeit (über ein Jahr) vor mich hin stricke. Geilsk Bomuld ist ein sehr schönes Garn, verstrickt sich gut und macht einen soliden Eindruck. Ich bin inzwischen auch fast am unteren Ende angelangt, das Teil wird von oben nach unten gestrickt. Dieses erste Bild ist im August 2017 aufgenommen:

Optimistischer Beginn eines Sommerpullis

Das zweite Bild ist aus dem September 2017, da war ich noch hoch motiviert und habe tatsächlich Fortschritte gemacht. Dann habe ich irgendwann das Strickstück zur Seite gelegt.

Schon ein kleiner Fortschritt

Animiert vom @frickelcast mit dem #machdasufofertigfal, das ist ein gemeinsames Fertigstricken von UFOs (unfertige Objekte), habe ich mich einigermassen diszipliniert mit diesem UFO beschäftigt und bin jetzt mit dem Teil in den letzten Reihen des Vorder- und Rückenteils angekommen. Inzwischen sind die Reihen seeehr lang, aber es sind ja nicht mehr viele Reihen. Das letzte Bild ist ein paar Tage alt. Ich werde nun hoffentlich bald das Oberstück beenden. Die Farbe ist im zweiten Bild am besten getroffen.

Fast fertig

Danach schaue ich dann mal die Strickkörbe durch, ich bin mir sicher, da findet sich noch mehr für den #machdasufofertigfal .

Teile diesen Beitrag

Kommentare sind geschlossen.