Muster für Handstulpen

Schon bald ist wieder Weihnachten, genauer schon in zwei Monaten. Daher muss jetzt mal dringend die Planung für kleine Geschenke anfangen, besser wäre natürlich, sie wären schon gestrickt. Recht schnell fertig wird man mit Handstulpen, die auch in diesem Winter noch aktuell sind. Sie laufen auch unter der Bezeichnung Pulswärmer, wobei Pulswärmer für mich eigentlich eher wie ein breites Armband sind, also nicht bis zu den Daumen hochgehen.

Hierfür habe ich einige Muster rausgesucht:

„Muster für Handstulpen“ weiterlesen

Teile diesen Beitrag

Oktober: Lebenszeichen und letzter Flohmarkt

Immer geht die Zeit so schnell vorbei, am Wochenende ist schon der letzte Flohmarkt dieser Saison. Und diesmal kann es regnen, stürmen oder schneien das Wetter auch ein biߟchen schlechter sein, ich werde da sein. Kalt soll es werden, da kann man sicher das ein oder andere Wollknäuel für warme Socken, Mützen oder Schals gebrauchen.
Freue mich auf euren besuch, bin wie immer am Rosengarten in der Bonner Rheinaue auf dem gewohnten Platz.wpid-wp-1413108617734.jpg

Teile diesen Beitrag

Carradal

20150621_081215
Ich habe doch noch gestern spät abends angeschlagen, neue Projekte starten macht immer Spaߟ. Ich bin auch immer neugierig wie das Projekt wird, ob die Farben, die ich ausgesucht habe, passen, ob mein Gestrick so wird, wie ich es mir vorgestellt habe. Mit dem Anfang von Carradal bin ich sehr zufrieden.
20150621_081306

Teile diesen Beitrag

Strick-Urlaub

oder so ähnlich, ich habe in meinem Urlaub tatsächlich nur einige Reihen an einer stinknormalen Socke (Stino-Socke) gestrickt. Das ist für mich eher ungewöhnlich, normalerweise stricke ich bei so viel freier Zeit mehr. Eine merkwürdige Strickunlust war ausgebrochen, die sich aber langsam wieder verflüchtigt.
Vor allem, weil ich zum einen Pläne für mich habe, aber auch schon mal anfangen muss, für den weihnachtlichen Basar zu stricken.
Fertig gestellt habe ich die Socken, an denen ich im Urlaub eher lustlos herumgestrickt habe, dann auf dem heimatlichen Sofa. Hier nun der dokumentarischen Vollständigkeit halber die Socken, das schöne, historische Opal-Garn hat mir die liebe Aud geschenkt:

Opal Fantasie, Color Multi, 64 Maschen, nach meinem Sockenrezept gestrickt:

socken03_2014

Und damit es nicht gleich wieder stockt, habe ich ein neues Paar Socken angeschlagen nach dem allseits beliebten Muster Hermione’s Everyday Socks, bei mir heissen sie allerdings Hermine. Das Garn ist von mir handgefärbt. Und so sehen sie bisher aus:

hermine1

Teile diesen Beitrag

Socken, Socken, Socken

überhaupt nicht zum Wetter passend  poste ich mal die letzten Sockenpaare, die ich gestrickt habe. Damit das endlich mal gebloggt ist:

Socken 3/2013
SAMSUNG

Einfache Socken, am Anfang mit einem kleinen Muster am Schaft, da man das aber mit der Wolle nicht sehen konnte, habe ich es wieder aufgegeben und die Rippen ohne abwechselnde rechte und linke Maschen gestrickt. Das ist hier nicht zu erkennen. Sonst alles wie immer: Nadelstärke 2,5, Gröߟe 40, knapp 70g von mir handgefärbte Sockenwolle 75/25

Socken 4/2013
socken4_2013

Diese Socken habe ich aus einem relativ groߟen hellgrünen Rest gestrickt, damit es in jedem Fall reicht und weil mir die Farbkombi gefiel, habe ich Streifen reingestrickt. Dabei habe ich was gelernt: Streifen mit verscheidenen Knäueln von auߟen und innen mit zwei Rundstricknadeln verheddern die Fäden so nachhaltig, dass ich sie immer mal wieder abscheniden musste, obwohl ich mit der Methode gehofft hatte, das Gegenteil zu erreichen, nämlcih möglichst wenig Fäden vernähen zu müssen. Denkfehler!

Fakten: Stino Socken mit Streifen, Nadelstärke 2,5, jede Menge vernähte Fäden, Gröߟe 39/40, ca. 70 g von mir handgefärbte Sockenwolle 75/25

Teile diesen Beitrag

Gefärbt

habe ich gestern auch mal wieder, endlich. Irgendwie bin ich zu nichts gekommen, jetzt wird es hoffentlich insgesamt etwas besser. Die Wolle ist noch nicht trocken, da gibt es in den nächsten Tagen Bilder. Für mich habe ich zwei Kammzüge mitgefärbt, die mir ausgesprochen gut gefallen, einen in Rottönen und einen in Grün- und Blautönen:

kammzug_bunt1 kammzug_bunt2

Jetzt möchte ich am liebsten gleich beide anspinnen, aber da ist noch was auf dem Rad, was ich zuerst fertigmachen möchte. Also erstmal in die Warteschleife.

 

Teile diesen Beitrag

Neue Wolle

die gute Nachricht: ein kleines Biߟchen Zeit, ich habe mal einige Stränge eingestellt:

2012-12-16-kl

die schlechte Nachricht: ich musste leider die Preise erhöhen. 100g Sockenwolle 4fach kosten jetzt 9,00 Euro.

Teile diesen Beitrag

Socken 11/2012

grünmelierte Socken

Ein weiteres Sockenpaar für den Basar ist fertig geworden. Einfache Rippensocken in Herrenfarbe und Herrengröߟe:
grünmelierte Socken
Fakten: 64 Maschen, Gröߟe 43/44, 78g handgefärbte Sockenwolle verstrickt mit zwei Rundstricknadeln Nr. 2,5

Teile diesen Beitrag

Rotes Tuch

Es ist zwar ein rotes Tuch, das Stricken desselben hat trotzdem Spass gemacht. Meistens jedenfalls. Das Muster der abschliessenden Pikotkante konnte ich mir nicht merken. Doch statt es einmal auszudrucken habe ich es immer auf dem Netbook aufgerufen und danach gestrickt, frei nach dem Motto ist ja eh gleich fertig…
Hat dann doch länger gedauert. Und ich habe des ߖfteren den Stromsparmodus verflucht, wenn sich das Netbook wegen vermeintlich keiner Aktivität abschaltete.
Jetzt ist es fertig, gespannt und getrocknet:

Der Schal wiegt 91g, ich habe mich genau an die Anleitung gehalten.

Lochmusterkante eines roten Stricktuchs

Das Muster ist Henslowe von Beth Kling, man kann es bei ravelry kaufen. Ist eine schöne Anleitung, das Lochmuster ist einfacher, als es wirkt. Ich konnte es mir nur nicht merken, s.o.

Lochmusterrand eines roten Tuchs

Ich brauche noch eine Büste, um solche Tücher angemessen zu fotografieren, so musste im Garten alles herhalten, was man dazu nutzen konnte:

Und zum Schluߟ noch die Fakten:
Von mir gefärbte Sockenwolle, 91 g, Nadelstärke 3,5 nach dem Muster Henslowe

Bei der Gelegenheit: ich zweifele gerade ein biߟchen an der Schreibweise Pikot, ich hatte eben den Impuls Picot zu schreiben. Wie ist es richtig? Von der Aussprache her würde ich auf französichen Ursprung tippen und c vorziehen, was meint ihr?

Teile diesen Beitrag