Perlen einstricken

Perlen sind manchmal das I-Tüpfelchen bei Strickstücken und es ist nicht so schwer, sie einzustricken.
Es gibt unterschiedliche Methoden, Perlen in ein Strickstück einzuarbeiten. Ich bevorzuge nach einigen Experimenten die Perlen aufzufädeln und während des Strickens bei Bedarf einzustricken, dafür muss man alle Perlen, die man braucht (ein biߟchen rechnen…), vor Beginn des Anschlags auf das Garn auffädeln.
Es gibt einen Trick, Perlen auf das meist etwas dickere Garn zu fädeln. Das ist wahrscheinlich bei Tüchern mit 300 Perlen eher nicht die Methode der Wahl, bei kleinen Sachen wie den Handstulpen finde ich sie geeignet.
Garne, die zum Strümpfestricken geeignet sind, sind für eine Nadel, die durch die Perlen passt, meist zu dick. Um die Perlen trotzdem aufzufädeln, nutzt man eine dünnere Nadel, duch die man Nähgarn einfädelt. Ich nehme dafür einfach den Faden doppelt und fädele eine Schlaufe ein. Dann legt man duch die Schlaufe des Nähgarns den Wollfaden.

Mit der dünnen Nähnadel kann man nun gut die Perlen auffädeln.

Und so sieht das im ersten Schritt aus:

Dann zieht man die Perlen einfach über beide Schlaufen und sie sind auf dem dickeren Garn:

So werden alle Perlen, die man braucht, auf die Wolle aufgefädelt. Perlen zuwenig ist ärgerlich, da muss man den Faden abschneiden und nacharbeiten. Perlen zuviel ist nicht so schlimm. Die Perlen werden immer auf dem Faden geschoben, bis sie gebraucht werden.

Und nun einstricken:
Ich habe die Perlen hier in regelmässigen Abständen alle vier Maschen eingestrickt. An der Stelle, wo die Perle hin soll, schiebt man erstmal die Perlen wieder ein Stück näher an die Nadeln:

Dann holt man sich eine Perle mit dem Faden und zieht sie mit durch die Masche:

dabei darauf achten, dass die Perle auf dem rechten Maschenteil liegt:

das sieht dann ungefähr so aus:

In der folgenden Reihe dann noch ein biߟchen beim Abstricken aufpassen:

Die Maschen so abstricken, dass die Perle weiter auf dem rechten Maschenbeinchen liegen bleibt, also:

Und so soll es dann aussehen:

Teile diesen Beitrag

Russian Join

diesen guten Tipp von Brigitte habe ich erst gelesen, nachdem ich das Garn mit dem Knoten brutal abgeschnitten hatte und die Perlen bereits abgefädelt waren. Ich habe mal gesucht und den Russian Join hier gefunden. Ich werde es beim nächsten Mal sicher probieren, das Perlenauffädeln ist nämlich eine der langwierigen Aktionen bei diesem Muster: Timeless ist hier oben rechts zu sehen.

Teile diesen Beitrag

Schlauchkette

ist fertig geworden, gestern schon an der Frau ausgeführt:
rotrosaweiߟgestreifte Schlauchkette
und hier noch einmela in voller Schönheit, wo auch der etwas anfängerhafte Verschluߟ zu sehen ist:

rotrosaweiߟgestreifte Schlauchkette

Teile diesen Beitrag

Perlen

Bei vielen Sockenufos empfiehlt es sich, etwas ganz anderes anzufangen 😉

Ich habe ja vor einiger Zeit schonmal einen Versuch gemacht, eine Kette zu häkeln. Damals hatte ich nicht genug Perlen aufgefädelt, es war mir insgesamt zu knuddelig und ich habs wieder aufgemacht. Ich habe zufällig wieder einige Ketten im Netz gefunden, hier oder hier. Ausführliche Anleitungen und Muster finden sich unter www.perlenhaekeln.de Die Technik und die Ergebnisse finde ich nach wie vor faszinierend und habe deshalb einen neuen Versuch gestartet:

Teile diesen Beitrag