KAL von Stephen West

Ich habe mich verführen lassen. Als ich die Anstrickbilder auf Instagram vom #WestknitsKAL2015 gesehen habe, hat mir der Beginn so gut gefallen, dass ich trotz groߟem Zeitmangel Wolle gewickelt, das Muster erstanden und angeschlagen habe. Das Garn habe ich schon vor einiger Zeit gefärbt, es ist ein Lace-Garn, aber ich weiߟ nicht mehr genau, wo ich es bezogen habe. Die Maschenprobe passte nicht so ganz, mein Tuch wird also ein wenig kleiner als vorgesehen. Ich fand aber, dass das nicht so schlimm ist, normalerweise sind die Tücher von Stephen West eher groߟ.
20151108_150644
Dieser KAL (Knit A Long) funktioniert so, dass viele Strickerinnen und Stricker das gleiche Muster stricken. Und hier kommt noch eine Besonderheit dazu: Keiner der Teilnehmer weiss genau, wie das Tuch am Ende aussehen wird. Vier Freitage hintereinander wird immer nur ein Teil des Musters veröffentlicht und alle stricken weiter.
20151110_142002
Erst wenn die ersten Bilder bei ravelry oder auf Instagram gepostet werden, sieht man, wie es weitergeht. Das macht wirklich sehr viel Spaߟ. Zusätzlich kann man sich mit den anderen Strickerinnen austauschen, entweder bei der Diskussion auf ravelry oder via hashtag #westknitskal2015 bei Instagram. Leider bin ich jetzt schon ziemlich im Hintertreffen, ich habe noch nicht mal den zweiten Teil fertig, aber fast. Am Freitag gibt es schon den vierten und letzten Teil des Musters. Ich fürchte aber, ich kann erst nach unserem Basar wieder richtig weiterarbeiten.
westknitsKAL3

Teile diesen Beitrag

Oktober: Lebenszeichen und letzter Flohmarkt

Immer geht die Zeit so schnell vorbei, am Wochenende ist schon der letzte Flohmarkt dieser Saison. Und diesmal kann es regnen, stürmen oder schneien das Wetter auch ein biߟchen schlechter sein, ich werde da sein. Kalt soll es werden, da kann man sicher das ein oder andere Wollknäuel für warme Socken, Mützen oder Schals gebrauchen.
Freue mich auf euren besuch, bin wie immer am Rosengarten in der Bonner Rheinaue auf dem gewohnten Platz.wpid-wp-1413108617734.jpg

Teile diesen Beitrag

Noch mehr Mützen…

Das Muster Bough findet Anklang, die Mützen verschwinden schneller als ich stricken kann. Das ist nun schon das dritte Exemplar, Nummer vier ist in Arbeit.

bough2

 
Fakten: Muster Bough von Leila Raabe, 110g Gobi von Zitron, Nadelstärke 3,5 und 4,5

Teile diesen Beitrag

Bough

Immer auf der Suche nach schönen Mützen bin ich auf Bough gestossen, eine Mütze mit Zopfmuster, ein paar verschränkten Maschen und einer sehr schönen Form. Leila Raabe, der Designerin, spricht in einem Interview über die Kombination von traditionellen Mustern mit modernen Formen, das hat mich bei dieser Mütze angesprochen.  Ich habe sie mit einem wunderbar weichen und schönen Garn gestrickt, Gobi von Atelier Zitron. Das ist zwar kein Tweedgarn, wie im Muster vorgesehen, sieht aber auch sehr schön aus und trägt sich sehr angenehm. Ich habe hier die Variante ohne Bommel gestrickt.

bough1

Gemodelt wird sie hier von der neuen Besitzerin, die mit ihrer neuen Mütze sehr zufrieden ist.

Fakten: Muster Bough von Leila Raabe, 110g Gobi von Zitron, Nadelstärke 3,5 und 4,5

Teile diesen Beitrag

Was stricke ich aus einem Strang Sockenwolle?

Bisher habe ich schon einige Muster gefunden und gestrickt, die sich gut aus einem 100g Strang 4fach-Sockenwolle stricken lassen:

Henslowe2

Henslowe finde ich sehr schön, das Muster hat Spaߟ gemacht, ist am Ende ein biߟchen kompliziert, lässt sich aber gut bewältigen. Das Muster kann man über ravelry kaufen, ist allerdings englisch. Hier könnt ihr meinen Henslowe ansehen.

tgv1

TGV ist ein einfaches Muster für ein Tuch, das sich, wie der Name schon sagt, recht schnell stricken lässt. Auch dieses Muster ist kostenpflichtig über ravelry zu beziehen. Mein TGV ist ziemlich grün.

knit_night_2

Auch sehr schön und für einen Strang Sockenwolle gemacht: Knit Night. Die englische Anleitung hat den Namen Knit Night, weil es ein einfaches Muster ist, das man quasi nebenher stricken kann, also unfallfrei beim Unterhalten auf Stricktreffen. Finde ich auch, das einzige, worauf man achten muss, ist immer rechtzeitig eine Perle aufzufädeln, wenn man das Tuch mit Perlen stricken möchte. Hier ist meins.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hitchhiker ist ein Muster von Martina Behm, das man sowohl über ravelry  als auch über die Seite von Martina bekommen kann, auch hier gegen einen entsprechenden Obolus. Der HItchhiker ist auch deshalb eines der meistgestrickten Tücher, weil er schön einfach ist und trotzdem schön aussieht mit der Zackenkante. Ich habe einen Hitchhiker aus Merinowolle gestrickt und dafür auch mehr als 100g gebraucht, wenn man es aus einem Strang Sockenwolle strickt, dann am besten ziemlich locker.

Weitere mögliche Muster für einen 100g Strang Sockenwolle:

Zwei in deutsch geschriebene Anleitungen, die ich selber aber noch nicht ausprobiert habe, sind der Teufelszwirn, ein Schal, der in der Runde gestrickt wird und ein interessantes Muster hat und natürlich der Baktus, ein ganz einfach zu strickendes Tuch . Die Anleitung gibt es bei Strikkelise in Englisch, eine deutsche ߜbersetzung habe ich bei Jinx  (PDF)gefunden.

Es gibt also jede Menge Anleitungen, die man mit einem Strang Sockenwolle umsetzen kann. Viele, die man gratis im Netz finden kann, sind bei ravelry zu finden. Ich habe mal ein Suchergebnis hier gespeichert: Suchergebnis bei ravelry

Für alle, die noch nicht bei ravelry angemeldet sind: Ich kann es nur empfehlen. Ihr findet dort viele Strickerinnen, Muster, Garne, alles, was man so braucht. Da euch dort keine Verpflichtungen entstehen, solltet ihr euch einfach anmelden.

Teile diesen Beitrag

TGV

Ich habe das Tuch TGV gestrickt, das ist eine Anleitung, die man über ravelry kaufen kann. Ich habe dafür einen Strang 4fache Sockenwolle verstrickt, also fast 100 g. In der letzten ziemlich langen Reihe hatte ich Angst, dass das Garn sonst zum Abketten nicht reicht, nun habe ich einen „Schisserrest“. Macht aber nichts, ich hätte mich mehr geärgert, wenn ich das Abgekettete hätte zurückstricken müssen. Also hier ist das gute Stück:

tgv1

Muster: TGV
Garn 100g von mir handgefärbte Sockenwolle 75/25
Nadelstärke 4,5
Begonnen: 25. Juni 2013
Beendet: 4. Juli 2013
Projekt bei ravelry

Teile diesen Beitrag

Socken 10/2012

In diesem Jahr stricke ich offenbar mehr Socken als im Vorjahr, ein weiteres Paar ist fertig geworden, allerdings ein ganz einfaches Stinomuster aus diesem Strang

sind diese Socken geworden:

Ein interessanter Effekt ist entstanden, der eine Fuߟ ist etwas anders als der andere geworden, sie sehen sich also ähnlich, sind aber nicht identisch. Das ist ja bei den meisten Socken so.

Fakten: 72g von mir handgefärbte 4fach Sockenwolle, 64 Maschen, zwei Rundstricknadeln 2,5, Stino, Gr. 40/41

Teile diesen Beitrag

Take 5 Nummer zwei

Noch ein Paar „Take 5 “ mussten sein. Ich habe die handgefärbten reste zusammengesucht und leuchtende Ringelsocken daraus gestrickt. Alle Garne habe ich selber gefärbt. Und so sind die Socken sehr bunt geworden:

Es hat wieder viel Spaߟ gemacht und die Socken waren ruckzuck fertig. Diesmal habe ich sechs Tage daran gestrickt:

Fakten: Take 5 Restesocken Mitstrickgelegenheit in der Rest End Gruppe bei ravelry aus diversen handgefärbten Sockenwollresten, 80g Reste verstrickt, 64 Maschen, Nadelspiel 2,5

Teile diesen Beitrag

Auftauchen

rosageringelte Socken

aus der stricktechnischen Versenkung werde ich nun wieder, viele Termine liegen nun hinter mir und ich kann nun wieder mehr stricken und färben und vor allem auch darüber schreiben.
Vitamin D ist inzwischen fast fertig, es fehlt noch ein biߟchen Rand und das Zusammennähen. Das kann eigentlich nicht mehr lange dauern. Die letzten Reihen waren seeehr lang, es zog sich am Ende doch ziemlich, aber jetzt habe ich es fast geschafft.
Fertig geworden sind die Socken, die ich mit den Cubics gestrickt habe:
rosageringelte Socken
Fakten: handgefärbte Wolle von mir, 75/25 4 fach, Nadeln 2,5 (Cubics) 64 Maschen, 76g
Die Cubis liegen mir inzwischen in der Hand wie die runden Nadeln, sie waren am Anfang ein wenig ungewohnt, letztlich stricke ich mit diesen Nadeln aber genauso wie mit den anderen, kein Unterschied feststellbar. Und ob sie für meine Gelnke besser sind? Weiߟ ich nicht, zuviel stricken ist in jedem Fall nicht gut für meine Gelenke.
Und weil noch was übrig war, habe ich noch ein Paar Babyschuhe gestrickt. Die gehen im Winter mit auf den Weihnachtsmarkt:

Spannend war hier, dass die Babyschuhe exakt 12g pro Stück wiegen, die 100 g Garn haben also so gerade gereicht.

Teile diesen Beitrag

Backnanger Wollfest und Vitamin D

blaue Strickjacke in Bearbeitung

Inzwischen ist das Backnanger Wollfest schon wieder seit über einer Woche vorbei. Den Berichten möchte ich eigentlich nicht viel hinzufügen, nur zwei Sätze: Ich fand es total nett, mir hat es viel Spaߟ gemacht. Sehr nette Menschen, lecker Essen und jede Menge Wolle, was kann denn da schon schief gehen. Bilder und Berichte gibt es bei Nettis Nadelkunst, bei Ev, bei Utlinde oder bei Ohoho, dem ist nicht viel hinzuzufügen.
Und noch etwas gibt es zu berichten, auf dem Weg nach Backnang haben Aud und ich zwei Wollstationen gemacht, wir waren in Salach bei Coats und in Süߟen beim Schöller und Stahl Werksverkauf. Wer übrigens eine Liste von Wollewerksverkäufen sucht, das Wollhuhn hat eine erstellt. Bei Coats gab es ein paar Rowan Garne, Regia Sockenwolle und jede Menge Gedifra und SMC Garne. Ich habe ein Rowan Baumwollgarn (Cotton Glace) gekauft in einem dunklen Blau und begonnen, Vitamin D zu stricken. Bin jetzt gerade beim zweiten ߄rmel. Der Körper kommt zum Schluss, dauert also noch ein biߟchen:
blaue Strickjacke in Bearbeitung

Teile diesen Beitrag