aufgetrennt

habe ich gestern das Stück ߄rmelschräge, daߟ ja leider nicht so ist wie es sein sollte. Auftrennen hat bei mir eine sofortige Unlust weiterzustricken ausgelöst, das ist leider immer so, wenn es nicht auf Anhieb klappt. Da gibt es meistens nur zwei Möglichkeiten, entweder ich mache ziemlich direkt weiter (was ja das Auftrennen schon mal ist) oder das Teil bleibt erstmal ewig liegen. Für diese ߄rmelschräge brauche ich allerdings Ruhe und die gibts hier eher selten. Nebenbei kann man halt nicht die perfekte ߄rmelschräge stricken, leider.
Angeschlagen habe ich ein Paar Socken aus einem Knäuel aus dem Abo, auf dem Bild das zweite von links. Dank eines spannenden Films gestern abend ist der erste Sock auch fast fertig geworden.
Nun gehts zur Kommunion meiner Nichte.

Teile diesen Beitrag