Alles Zucker

Urlaub ist ja tatsächlich etwas Feines. Heute habe ich den ganzen Tag vor mich hin gearbeitet und vor allem viel gestrickt. Ich habe gestern das Buch Stricken a la Carte von Marianne Isager geliefert bekommen. Die Zuckerjacke steht ja schon länger auf meiner langen möchte_ich_unbedingt_stricken-Liste und ganz zufällig habe ich eine ungefähr passende Wolle geschenkt bekommen. Nun bin ich ja durch einige Fehlschläge schlau und habe eine Maschenprobe gestrickt, mit 3,5er Nadel und dem Originalmuster. Soweit so gut:
graues Strickstück
Die Maschenprobe war etwas kleiner als die im Buch abgebildete (übrigens ziemlich klasse: die Maschenproben sind in der Originalgröߟe fotografiert und im Buch abgebildet, das erschwert das Pfuschen…)
Also habe ich gedacht, gut, du strickst die gröߟere Gröߟe mit Nadelstärke 4, das müsste dann ja ungefahr hinhauen. Und so habe ich angefangen:
graues Strickstück
Das Bild zeigt sehr schön das Muster und wie weit ich schon gekommen war (jammer) als ich festgestellt habe, die Jacke wird viel zu weit. Vor der Erkenntnis habe ich mich immerhin einige Reihen gedrückt, dann stand der Entschluss aber fest, alles zurück.
Nun habe ich mit Nadel 3,75 für die kleinere Gröߟe angeschlagen und ich hoffe sehr, es klappt nun besser….
Inzwischen bin ich fast wieder soweit wie beim ersten Mal. Und nun stricke ich weiter.

Teile diesen Beitrag

3 Antworten auf „Alles Zucker“

  1. Ich stricke ja auch gerade an der Zuckerjacke. Und bin sehr gespannt ob wohl alles passt. Lässt sich ja schlecht messen mit so vielen Maschen auf der Nadel. Inzwischen bin ich kurz vor der Teilung und damit dem Moment der Wahrheit…
    LG, Christine

  2. Ich bin gespannt, wie Deine Zuckerjacke wird. Sie gefällt mir auch sehr gut und ich habe sie schon einmal fertig hier im Laden anprobiert. Das Buch habe ich auch schon ins Auge gefaßt. Ist die Anleitung denn verständlich geschrieben?
    Viele Grüße
    Elke

Kommentare sind geschlossen.