doppelte Musterstrickherausforderung

Ich weiߟ ja nicht, wie es euch geht, aber ich habe bei Mustern wie bei diesen Handschuhen keine Lust, jede Abweichung vom Muster zu notieren. Ich weiche ab, weil ich Fehler mache, die ich nicht korrigieren möchte, weil es mir zuviel Arbeit ist und an einigen Stellen bin ich der Meinung, dass es zuviele Verkreuzungen gibt und ich lasse die ein oder andere weg. Das ist natürlich schlecht, wenn man keine entsprechende Buchhaltung hat und die ߄nderungen auch nicht akribisch notieren möchte. Ich habe mir nun gestern überlegt, dass es sinnvoll wäre, die beiden Handschuhe parallel zu arbeiten, damit ich die Fehler und Auslassungen an beiden Seiten direkt gleich machen kann. Das werde ich gleich anfangen, mal sehen, ob ich noch auf die Reihe kriege, was ich vor drei Tagen gedacht und gemacht habe. Man könnte diese ߜbung Gedächtnistraining nennen.

Teile diesen Beitrag

Eine Antwort auf „doppelte Musterstrickherausforderung“

  1. das erinnert mich ganz stark an meine arbeitsweise, manchmal kann ich mich schon nicht mehr an die abnahmen im ersten ärmel erinnern, wenn ich dann mal den zweiten beginne …
    viel erfolg beim parallelstricken!
    linnea

Kommentare sind geschlossen.