Sockenvariationen

Manchmal muss die Strickerin kurzfristig umdisponieren, vor allem, wenn sie nicht ribbeln möchte. Da ich ribbeln nur im äussersten Notfall für eine Option halte, habe ich die geplanten Galdersocken für den Zopfsockenknitalong Januar/Februar kurzfristig als Stulpen gestrickt. Das Muster zieht sehr zusammen und weil ich sehr fest stricke, hätte kaum ein potentieller Sockenträger seinen Fuߟ durch den Schaft bekommen. Aber die Hand, also Stulpen:

grünblaulilafarbene Handstulpen mit Zopfmuster

Damit habe ich das  Februar Knäuel bei 12 für 12 abgearbeitet. Ich habe einen kleinen Zwickel für den Daumen eingestrickt und den Rand oben analog zur unteren Kante gearbeitet, so dass aus dem letzten Zopf die Rippen werden.

Fakten: Opal Surprise,  Muster: Variante vom GalderSockenmuster, Nadeln 2,5, 64 Maschen, 48g

Teile diesen Beitrag