keine Phantome

sind die statistischen Werte offenbar, ich habe mich sehr gefreut über eure Angaben, von wo aus ihr hier lest! Und dass ihr mitgemacht habt, freut mich auch.
Ich wühle nicht nur in den Statistiken, nein, ich stricke auch:
mein Weihnachtswunsch ist von meiner Mama erfüllt worden: Mermaid von Hanne Falkenberg steht in Form einer Tasche gefüllt mit Wollknäueln und wartet auf mich. Diszipliniert (wie ich so bin) habe ich mit einer Maschenprobe angefangen, die glücklicherweise exakt stimmt (eine zweite hätte ich sicher nicht gemacht):
Strickstück mit Messschablone
Abotanicity ist gewachsen und nach der Abteilung der ߄rmel ist die Geschwindigkeit auch wieder gestiegen, ich muss jetzt auf gröߟere Nadeln 3,75 wechseln und das Lochmuster beginnen:
blaugrünes Rippengestrick
Und ein Paar Socken, dass weitestgehend an den Schranken in Bonn im Auto gestrickt wurde:
orangebuntgeringelte Socken
Socken wie immer: 64 Maschen, diesmal ca. Gröߟe 38, Wolle weiss ich leider nicht mehr, Banderole war schon lange verschwunden.
Urlaub ist schon was Feines, da kommt man richtig gut voran.

Teile diesen Beitrag

3 Antworten auf „keine Phantome“

  1. Was ich früher an der einen Bonner Schranke gewartet habe, warte ich jetzt beim hochladen oder Verbindung erneuern wenn ich in amerikanischen blogs war. Da strick ich auch immer eine Reihe an meinem UFO.

    Wie gut dass deine Mutter mitliest. Da bin ich ja mal gespannt.

Kommentare sind geschlossen.